Chinesischer Möbelgigant lud zum Austausch ein

VDMA China

Das 19. China Management Meeting fand auf Einladung bei Suofeiya Home Collection (Zhejiang) Co. Ltd. - einem der größten Möbelhersteller in China statt. Bei dem Treffen standen die Digitalisierung der Möbelindustrie und die Entwicklung der chinesischen Holzbearbeitungsmaschineníndustrie im Vordergrund.

Die China-Manager der deutschen Holzbearbeitungsmaschinen-Industrie trafen sich bereits zum 19. Mal am 28.11.2018 in Jiashan bei dem Möbelproduzenten Suofeiya. Das Unternehmen wuchs in den letzten Jahren jährlich um über 30% und erreicht mittlerweise einen Umsatz von rund 800 Mio. Euro und gehört neben HAOLIKE, SHANGPAIZHAIPAI, OPPEIN, BAIDESHENG, PIANO, GOLDHOME, ZBOM, OLO und KUKA zu den größten chinesischen Möbelherstellern.

 

32 Experten tauschten ihre Erfahrungen aus

Neben dem Austausch über die wirtschaftliche Entwicklung stellte Zhang Ting, VP Suofeiya unter dem Titel "Digital Strategy and Application for Customizing Home Furnishing in the Suofeiya" die Digitalisierungsstrategie des Unternehmens für die kommenden Jahre vor. Zudem präsentierte Ye Shizhen von Siemens "Digital Application in Woodworking Machinery industry and wood processing

industry" vor.

Einen spannenden und informativen Einblick in die geschichtliche Entwicklung der chinesischen Holzbearbeitungsmaschinenindustrie und einen Ausblick gab Professor Qi Yingjie von der North East Forestry University, Beijing. Der Vortrag hatte den Titel "The formation and development of China Woodworking Machinery Industry".  

Abgeschlossen wurde das China Management Meeting mit einer Besichtigung der beeindruckenden Produktion am Standort Jiashan - einem von sieben Standorten in der VR China.

Die Jubiläumsveranstaltung zum 20. China Management Meeting Woodworking Machinery findet 18./19. Juni 2019 bei HOMAG Machinery in Schanghai statt.

Downloads