Leistungen für Mitgliedsfirmen

Linck/VDMA

Der VDMA-Fachverband Holzbearbeitungsmaschinen ist der deutsche Industrieverband, der ca. 90 Prozent der deutschen Hersteller von Maschinen, Anlagen und Werkzeugen für die Holzbearbeitung repräsentiert.

Der VDMA bietet seinen Mitgliedsunternehmern Zugang zu den Erfahrungsaustauschveranstaltungen der sechs Landesverbände (Nord, Ost, Nordrhein-Westfalen, Mitte, Baden-Württemberg, Bayern) und ist mit dem Hauptstadtbüro in Berlin und dem Europa-Büro in Brüssel das Bindeglied zum politischen Geschehen auf deutscher und europäischer Ebene. Hier werden gemeinsame wirtschaftspolitische Positionen der Maschinen- und Anlagenbaubranche und die deutschen sowie europapolitischen Positionen und Anliegen unserer Mitgliedsunternehmen behandelt. Die VDMA-Verbindungsbüros in Brasilien, China, Indien, Japan und Russland helfen den Mitgliedsunternehmen bei ihrem Engagement in den wichtigsten Exportmärkten.

Deutsche Holzbearbeitungsmaschinenhersteller sind die weltweiten Marktführer in Sachen Technologie und Vertrieb. Das Anlagentechnikgeschäft ist eines der Bereiche, in der sie ein mehr oder weniger einmaliges Alleinstellungsmerkmal vorweisen können. Keine anderen nationalen Hersteller bieten solch ein breites Spektrum an Maschinen, Anlagen und Komponenten an wie die deutschen Firmen. Sie bieten Anlagenkonzepte und Spezialanfertigungen an, die sie zusammen mit ihren Kunden auf der ganzen Welt aus den differenzierten Standardprodukten entwickeln. Beginnend mit der Handkreissäge, von Standard Hobelmaschinen über komplexe Möbelfertigungsstrassen für die Herstellung von Losgröße 1, bis hin zu Gesamtanlagenkonzepten für die Produktion von Holz, Spanplatten, Laminatböden, Holzbauelementen und Feuerholz.

Deutsche Hersteller entwickeln stets weitere Prozesse um

  • Produktionsabfälle und Abgase zu reduzieren
  • Abfall und fehlerhaftes Holz zu nutzen
  • Energie und Material in der Verarbeitung, Pressung und Beschichtung zu sparen
  • Individuelle und nachhaltig verwendbare Produkte aus Holz zu erschaffen

Sie haben zum Beispiel intelligente Schneideprozesse in der Sägewerktechnik entwickelt, um das meiste aus jedem Stamm herauszuholen und haben Plattenstrukturen und Klebemethoden für die WPC Herstellung optimiert, mit der tausende Kubikmeter Holz und Kleber pro Jahr eingespart werden können. Möbel aus Leichtbauplatten oder eingeschwalbte Massivholzplatten, die industrielle Fertigung von Beschichtungen ohne Lösungsmittel, Holzprodukte für die Verwendung im Bauingenieurwesen – diese und viele andere heutige Innovationen ermöglichen jetzt schon einen sehr hohen Nachhaltigkeitsgrad in den Bereichen Bau, Leben und Inneneinrichtung.

Holzbearbeitungsmaschinenherstellung hat in Deutschland schon lange Tradition. Es ist nicht ungewöhnlich Firmen zu finden, die schon seit mehr als 100 Jahren im Geschäft sind.

Etwa 90 % der deutschen Hersteller dieser Maschinen, Anlagen und Werkzeuge für die Holzbearbeitung werden von der VDMA Fachverband Holzbearbeitungsmaschinen mit Sitz in Frankfurt repräsentiert.

Die Leistungen des Fachverbandes Holzbearbeitungsmaschinen

Der Fachverband Holzbearbeitungsmaschinen vertritt die geschäftlichen und technischen Interessen der Industrie und betreibt Beratung, Forschung und Schulungsaktivitäten zum Vorteil der Mitgliedsfirmen. Der Fachverband ist Mitveranstalter der LIGNA HANNOVER, die Welt Holz und Forst Messe in Hannover und der HOLZ-HANDWERK, die Europäische Maschinen und Produktionsangebotsmesse in Nürnberg.

Der Fachverband Holzbearbeitungsmaschinen unterstützt seine Mitgliedsunternehmen im Tagesgeschäft bei strategischen Herausforderungen in den Bereichen:

Der Fachverband betreibt Interessenvertretung auf europäischer sowie internationaler Ebene über den Dachverband der europäischen Holzbearbeitungsmaschinenhersteller, EUMABOIS, mit Sitz in Brüssel.

Der Fachverband bietet seinen Mitgliedsunternehmern Zugang zu den spezialisierten Querschnittsabteilungen und Ausschüssen. Behandelt werden z.B. fachspezifische Fragestellungen u.a. zu marktbezogenen Gesetzgebungen und Informationen zu den Märkten und Fragestellungen zu:

  • Außenwirtschaft
  • Betriebswirtschaft
  • Bildung
  • Finanzen und Controlling
  • Informatik
  • Kommunikation
  • Normung
  • Personal
  • Recht
  • Steuern
  • Technik und Umwelt
  • Verkehr
  • Volkswirtschaft und Statistik

Der Fachverband Holzbearbeitungsmaschinen bietet seinen Mitgliedsunternehmern Zugang zu Dienstleistungen der Dienstleistungsunternehmen des VDMA, die u.a. Kosteneinsparungen für Mitgliedsfirmen bewirken.

Weitere Information im Internet

Weitere Information ist auf folgenden Websites zu finden:
Internet: processing-wood.com
Internet: holz.vdma.org

Ein Schnappschuss der Holzbearbeitungsindustrie in Deutschland

  • Umsatz: etwa € 3,4 Milliarde in 2013
  • Mitarbeiter: etwa 17.500
  • Firmen: etwa 200
  • Exportanteil: 70%
  • Welttechnologieführer, 29% Anteil des Weltmarktes

Kontakt bei VDMA Holzbearbeitungsmaschinen
Vorsitzender: Hr. Pekka Paasivaara, HOMAG Group AG
Geschäftsführer:  Dr. Bernhard Dirr
E-Mail: infoholz@vdma.org
Tel.: +49 69 6603 1340

Kontakte auf der ganzen Welt | Vertretungen weltweit

  • VDMAHolzbearbeitungsmaschinen - Vertretung Brasilien
    Thomas Ulbrich
    Managing Director | Geschäftsführer
    Rua Pedroso Alvarenga, 755
    São Paulo / Brazil
    Phone     +55 11- 43 05 80 42
    E-Mail     thomasjaulbrich@vdma.org
    Internet    https://brazil.vdma.org/
     
  • VDMAHolzbearbeitungsmaschinen - Vertretung Russland
    Sven Flasshoff
    Managing Director | Geschäftsführer
    Phone:    +7 499 418 03 71
    E-Mail:    sven.flasshoff@vdma.ru
    Internet:   http://russia.vdma.org/home
     
  • VDMAHolzbearbeitungsmaschinen - Vertretung China
    Daniel Yoo
    Chief Representative
    Phone:    +86 21 62488029/3343-708
    E-Mail:    d.yoo@chinavdma.org
    Internet:   http://china.vdma.org/en_GB/home