Markterkundungsreise Holz- und Möbelindustrie nach Estland, Lettland und Litauen

VDMA

Der VDMA Fachverband Holzbearbeitungsmaschinen organisiert – in Kooperation mit der Deutsch-Baltischen Handelskammer (AHK) und dem Fraunhofer Institut Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik IPK – für Anbieter von Maschinen, Automatisierungslösungen und IT-Anwendungen für die Holz- und Möbelindustrie vom 6. bis 10. Mai 2019 eine Markterkundungsreise in die Baltischen Staaten.

Anbieter von Holzbearbeitungsmaschinen, Automatisierungslösungen und IT-Anwendungen für die Holz- und Möbelindustrie reisen vom 6. bis 10. Mai 2019 zu einer Markterkundungsreise in die Baltischen Staaten. Die Teilnehmer haben dabei Gelegenheit, konkrete Kontakte zu potentiellen Abnehmern zu schließen. Die lokale AHK bietet jedem Teilnehmer individuelle Gespräche mit potenziellen Kunden an. Wegen wachsender Nachfrage und steigenden Fachkräftemangels investieren estnische, lettische und litauische Holz- und Möbelunternehmen derzeit stark in neue Maschinen und Anlagen, so dass in allen drei Ländern gute Marktperspektiven bestehen.

Zusammen importierten die drei Staaten Holzbearbeitungsmaschinen im Wert von rund 100 Millionen Euro in den ersten drei Quartalen 2018 aus anderen EU Staaten. Im Vergleich zu 2017 ergibt sich damit ein Wachstum von 43 Prozent.

Die Reise, die mit einem Technologiesymposium in Tallinn beginnt, wird vom Verband deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) in Kooperation mit der Deutsch-Baltischen Handelskammer (AHK) und dem Fraunhofer Institut Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik IPK organisiert. Das Projekt wird aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert und ist Bestandteil des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU. Teilnehmer zahlen daher nur einen geringen Eigenbetrag sowie ihre Reisekosten. Die firmenindividuellen Treffen mit potenziellen baltischen Kunden sowie ein attraktives Besuchsprogramm (Sägewerke, Holzhausbauer, Möbelindustrie) in allen drei Ländern sind für sie kostenlos. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal zehn Unternehmen begrenzt.

Anmeldeschluss ist der 19. Februar 2019

Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie unter:

https://www.ahk-balt.org/veranstaltungen/event-details/markterschliessungsreise-nach-baltikum-digitalisierung-in-der-holz-und-moebelindustrie/